Samstag, 10. September 2016

(Filmkritik) The Model

Titel: The Model
Anzahl Discs: 1
Medium: Blu-Ray
Studio: Koch Media
Spielzeit: 105 Min.
Erscheinungstermin: 25.08.2016
Rezensionsexemplar: Ja
Freigegeben ab: 16

Warum wollte ich den Film sehen?
Da es mit "Black Swan" verglichen wurde, war ich neugierig.

Inhalt:
Der ungeschönte Blick hinter die Kulissen des Model-Business – was BLACK SWAN für das Ballett war, ist THE MODEL für die Catwalks dieser Welt …
Die junge und wunderschöne Dänin Emma (Maria Palm) kämpft um ihren Einstieg ins hart umkämpfte internationale Model-Business. Als sie in Paris auf den charismatischen Fotografen Shane (Ed Skrein aus GAME OF THRONES & DEADPOOL) trifft, ist das der Beginn einer gefährlichen Obsession, in deren Folge Emma zum Opfer von Ehrgeiz und einer skrupellosen Industrie zu werden droht.

Fazit:
Ich war echt gespannt auf den Film und muss gestehen, dass ich ihn mir schon vor zwei Wochen angesehen habe. Seitdem schiebe ich diese Rezension vor mir her. Warum? Weil mir der Film so gar nicht gefallen hat und ich weiß auch nicht, wie ich das erklären soll, ohne dass diese Kritik nach zwei Sätzen endet.

Ich wurde einfach nicht mit der Protagonistin warm. Aufgrund der Inhaltsangabe ging ich davon aus, dass Emma sympathisch ist und einfach in diese "skrupellose" Welt hineingezogen wird. Der Film lief keine 30 Minuten, da war mir klar, dass Emma gar nicht so unschuldig ist und die Modebranche einfach eine Business wie jedes andere auch. Sie ist kaum in Paris angekommen, da betrügt sie schon ihren Freund, nimmt bald darauf Drogen und versteht nicht, warum der Typ, mit dem sie ihrem Freund betrügt, das nicht gut findet. Generell lügt sie sich durchs Leben und wundert sich dann, dass sie ausgenutzt wird. Sie scheint auch keine eigene Meinung zu haben, ist auf den Mund gefallen und wirkt nicht sonderlich intelligent. So leid es mir tut – Emma hat für mich den ganzen Film (dessen Idee ich wirklich gut fand) komplett kaputt gemacht.



Kommentare:

  1. Hey Sonja,

    von dem Film hatte ich vorher noch nie gehört und wurde durch deinen Post neugierig! Schade, dass es dir nicht gefallen hat :/ Es klingt wirklich nicht besonders komplex oder kreativ, scheint also echt kein 'must-see' zu sein.

    Danke für deine Rezi!

    Allerliebste Grüße, Sandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, der Film war echt nicht so cool ....

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...