Montag, 31. Oktober 2016

(Modische Seiten) Für alle, die Versänderungen suchen – Peperosa und MoonsFashionChild

Was macht man, wenn man absolut keine Lust mehr auf seinen Job hat? Richtig, man sucht sich einen neuen! Wenn ihr rausfinden möchtet, wie eine Lehrerin zur Friseuse umschult und vor allem, warum, dann müsst ihr zu "Fuck the Föhnfrisur" von Meike Frei greifen. Sie erzählt in einer Mischung aus Chicklit und Biografie, dass es manchmal heilsam ist, einen neuen Weg einzuschlagen.
Meike ist Deutschlehrerin, aber so langsam mit den Nerven am Ende. Die Kollegen nerven sie, die Schüler noch mehr und irgendwann kommt sie zu dem Schluss: So geht das nicht mehr weiter, sonst dreht sie in den nächsten 30 Jahren bis zur Rente durch – so zumindest ihre Befürchtung. Also beginnt sie kurzerhand ein Praktikum in einen Friseursalon. Waschen, Schneiden, Föhnen kann ja nicht so schwer sein wie Unterrichten, Arbeiten korrigieren und Noten verteilen.
Was sie alles in diesem Abenteuer erlebt und was ihr Freund von ihren Plänen hält, verrate ich euch nicht in diesem Beitrag. Dafür müsst ihr bis morgen warten, denn dann geht die Rezension zum Buch online.
Ich habe zwar nicht vor, von meinem Berufswunsch abzurücken – ich kann auch nichts anderes außer schreiben –, finde es aber sehr mutig, wenn jemand noch einmal von vorne anfängt – ob sie es wirklich durchzieht, wird heute aber auch nicht verraten.
Heute zeige ich euch dagegen, wie ich mir die Protagonistin vorstelle. Hilfe gibt es dabei von Moons Fashionchild mit einem raffinierten Herbstshirt und braunen Lederstiefeletten von Peperosa.

Peperosa Leder-Stiefelette braun für 139,95 Euro
Wer so viel Stress im Alltag hat, der muss sich auch mal was gönnen. Und mit hohen Absätzen wirkt man im besten Fall auch noch imposanter. Peperosa verhilft hier zu einem schnellen Wachstum um acht Zentimeter. Vielleicht bringt das  den ein oder anderen Schüler ja zum Schweigen. Die Schuhe sind bequem und schmieden sich schön an den Fuß an. Ich würde nur eine wirklich enge Jeans dazu empfehlen, sonst sieht der Übergang etwas "gestopft" aus.
Schön ist, dass das nervige Kleckern, wie es von manchen hochhackigen Schuhen ausgeht, hier nicht ertönt. Natürlich fällt Schleichen auch mit diesen Schuhen flach, aber man reißt abends auch nicht die ganze Nachbarschaft aus dem Schlaf – Ich hab's ausprobiert.
Besonders gefällt mir der Materialmix: Vorne bestehen die Schuhe aus Wildleder, hinten aus Glattleder. Die flachen Fransen vorne bestehen ebenfalls aus glattem Leder. Auf den acht Zentimeter hohen Absätzen zu laufen ist auch halb so wild, da der Schuh eine 1,5-Zentimeter-Plateausohle besitzt. Ich kam damit gut über den Tag.
Die Schuhe gibt es zum Beispiel hier, andere Anbieter verkaufen sie auch in schwarz.

MoonsFashionChild Langarmshirt für 49,90 Euro
Der Herbst ist da. Das bedeutet nicht  nur, dass ich langsam meine Winterstiefel rauskrame, sondern auch, dass meine T-Shirts alle frisch gebügelt im Schrank verschwinden. Ich finde es oft ganz schön schwer, ausgefallene Herbst- und Wintermode zu finden. MoonsFashionChild ist da eines der Label, die mich immer wieder überraschen. Einfarbige langweilige Shirts findet man hier nicht. Im Gegenteil: Das Jerseyshirt besitzt einen farblich abgesetzten Trichterkragen, der seitlich mit einem Knoten geschlossen ist. Dieser erinnert an eine kleine Schleife.
Wer Rot nicht unbedingt als seine Farbe betrachtet, findet im Shop eine große Auswahl. Und wer lieb fragt, bekommt sicherlich auch eine Sonderanfertigung, da die Designerin jedes Shirt nach der Bestellung erst näht.
Ich bin nach wie vor begeistert von der Individualität und auch von der Qualität. In meinem Shrank finden sich ja auch noch einige Blusen vom Label, die ich nicht mehr missen möchte.
Das Shirt ist bei 30 Grad in der Waschmaschine waschbar und kann gebügelt werden.

Ich hoffe, euch gefällt mein heutige Buchcharakteroutfit und die beiden vorgestellten Labels. Ich finde es immer schön, etwas abseits vom Mainstream zu schauen.



Mit freundlicher Unterstützung von …
… Peperosa und MoonsFashionChild

Kommentare:

  1. Hi Sonja,

    das Buch habe ich letztens in der Buchhandlung gesehen. Mal wieder schöne Bilder. Die Schuhe sehen toll aus. Aber die Absätze machen mir etwas Angst XD. Das Shirt sieht auch richtig hübsch aus. Da gehe ich nachher mal stöbern :)

    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, ja, hohe Absätze muss man mögen :)

      Lg
      Sonja

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...