Mittwoch, 30. November 2016

(Was nehme ich neben dem Buch mit in die Wanne?) Neue Schätze von Manna

Die letze Woche war es hier ziemlich still, da ich privat viel um die Ohren habe. Wirklich ruhiger ist es nicht bei mir geworden, aber ich gelobe Besserung, dass hier wieder mindestens jeden zweiten Tag ein Artikel online geht.
Wer genauso gestresst ist wie ich, der kann sich mit einem Buch natürlich auch in die Badewanne verziehen, aber selbst dafür fehlt mir gerade die Zeit.
Also bleibt nur die Dusche und ich freue mich, dass es von Mann endlich Duschgel und Peelings gibt. Die Badekugeln, Seifen und Gesichtsmasken des Marke findet ihr in älteren Badewannenleser-Posts. Heute stelle ich euch ein Duschgel, ein Salzpeeling und Kokosöl vor. Natürlich wie immer alles ohne Chemie.

Dienstag, 29. November 2016

(Buchvorstellung/Rezension) Die Wahrheit von Melanie Raabe



Titel: Die Wahrheit
Autor: Melanie Raabe
Seiten: 448
Erscheinungstermin: 29.08.2016
Verlag: btb Verlag
Originalversion: Ja
Originaltitel: Die Wahrheit
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich fand schon das erste Buch der Autorin sehr gut.

Montag, 28. November 2016

(Buchvorstellung/Rezension) Sklavenmarkt Europa von Michael Jürgs



Titel: Sklavenmarkt Europa
Autor: Michael Jürgs
Seiten: 325
Erscheinungstermin: 08.02.2016
Verlag: Auf
Originalversion: Ja
Originaltitel: Sklavenmarkt Europa
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Kein schönes Thema, aber trotzdem interessant.

Donnerstag, 24. November 2016

(Gewinnspiel-Auslosung) Carelux & Eleganto – Badezusatz, Duschgel und Geschenkset

Da ich die vergangene Woche mit einer Erkältung gekämpft habe, kam ich erst jetzt zum Auslosen. Dafür sind die Würfel aber nun gefallen und ich mache es kurz:



Das Duschgel&Badezusatz-Set hat gewonnen:
Nicole Burk

Das Geschenkset geht an:
FiktiveWelten



Herzlichen Glückwunsch! Ich schreibe euch beide auch noch an.

Und für alle Anderen: Das war nicht das letzte Gewinnspiel in diesem Jahr.

Montag, 21. November 2016

(Modische Seiten) "switch it" – Protagonisten mit Brille?

Wann ist euch eigentlich das letzte Mal eine Protagonistin mit Brille über den Weg gelaufen? Also ich musste ganz schön nachdenken. Irgendwann fiel mit dann Charlie aus "Dante Walter" ein. Sie trug eine Brille (und ich betone das Wort "trug"). Denn im Laufe des Buches verkauft sie ihre Seele an den Teufel, um hübsch zu werden. Ist es ernsthaft schon so weit, dass eine Brille in die Kategorie Makel gehört?
Ich finde das wirklich nicht fair, denn meistens trägt der "Nerd" oder das "hässliche Endlein" in Büchern und Filmen eine Brille.
In der fünften Klasse fing es an, dass ich die Tafel nicht mehr richtig lesen konnte. Ich bin dann nach und nach eine Sitzreihe nach vorne gewandert, bis es in der Fünften absolut nicht mehr ging. Das war natürlich das perfekte Alter: Jugendliche in dem Alter können unglaublich fies sein. Die ersten paar Wochen mit Brille waren auch für mich nicht lustig und ich musste mir alles mögliche an dummen Sprüchen anhören. Kontaktlinsen waren aus verschiedenen Gründen damals nicht drin, also hieß es Augen zu und durch.
Mit Siebzehn habe ich dann meine ersten Kontaktlinsen gekauft, da ich im Kendo durch die Sportrüstung keine Brille tragen konnte. Damals hatte ich mir geschworen, dass mich kein Mensch mehr mit Brille sehen wird. Die Zeiten haben sich mittlerweile zum Glück geändert. Ich kenne Leute, die tragen Brillen ohne Sehstärke um ihren Hipster-Look zu unterstreichen und auch ich habe immer mehr Tage, an denen ich mal die Brille aufsetze.

Donnerstag, 17. November 2016

(Buchvorstellung/Rezension) Mirror von Karl Olsberg



Titel: Mirror
Autor: Karl Olsberg
Seiten: 400
Erscheinungstermin: 15.08.2016
Verlag: Aufbau Taschenbuch
Originalversion: Ja
Originaltitel: Mirror
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Sci-Fi? Her damit!

Freitag, 11. November 2016

(Proviant für Weltenwanderer) Die Ritter Sport Einhorn kommt zurück!

Es ist pink. Es ist ein Einhorn drauf. Es glitzert. Drei Gründe, weshalb ich unbedingt die neue Einhorn-Schokolade von Ritter Sport haben wollte. Und es hat geklappt. Obwohl die Tafeln nach 24 Stunden ausverkauft waren, ist noch eine bei mir eingezogen. Andere hatten weniger Glück, denn es gibt sie nur noch auf eBay für Preise um die 20 Euro das Stück. Leute, ernsthaft: Was ist los mit euch? Wenn sich Bieter hochschaukeln und meinen, so viel ausgeben zu müssen, dann ist das eine Sache. Wenn aber Tafeln für einen Festpreis von 30 oder gar 50 Euro angeboten werden, dann ist das Wucher! Aber zurück zum Einhorn. Bevor ich euch erzähle, wie sie schmeckt und woher der Hype kam, gibt es noch eine gute Nachricht: Sie kommt wieder. Am Montag den 14. November könnt ihr sie (bis zu elf Tafeln) im Onlineshop kaufen. Also ich werde die Chance nutzen, einfach weil es auch eine schöne Geste zu Weihnachten ist. Oder ich ärgere den ein oder anderen männlichen Kollegen damit – das überlege ich mir dann noch. Wer es klassischer mag, kann zu den Adventskalendern von Ritter Sport greifen.

Mittwoch, 9. November 2016

(Sebastian Fitzek Tour) Who the fuck is Fitzek?

Am Sonntag war es so weit: Sebastian Fitzek kam nach Mainz, "Das Paket" und die Band "Buffer Underrun" im Gepäck. Als großer Fitzek-Fan muss ich gestehen, dass ich noch auf keiner seiner Lesungen war. Dafür sehen wir uns auf jeder Buchmesse – gleicht sich wahrscheinlich aus.
Schon in der ersten Minute war klar, dass es ein lustiger Abend werden würde: Der Bühnenvorhang geht nicht per Knopfdruck auf? Macht nichts. Dann eben auf "die analoge Art". Das war auch das erste Mal, dass ich Sebastian Fitzek im Anzug gesehen habe. Das ging seiner kleinen Tochter wohl genauso, denn sie muss ihn wohl am Treppenabsatz mit den Worten "Du siehst gar nicht aus wie mein Papa, sondern wie ein richtiger Mann" begrüßt haben. Na, da kam beim Papa bestimmt Freude auf.

(Buchvorstellung/Rezension) Keine Ahnung, wo wir hier gerade sind von Sina Pousset



Titel: Keine Ahnung, wo wir hier gerade sind
Autor: Sina Pousset
Seiten: 256
Erscheinungstermin: 17.10.2016
Verlag: Heyne Verlag
Originalversion: Ja
Originaltitel: Goldmann Verlag
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich hatte mal wieder Lust auf ein unterhaltsames Buch.

Montag, 7. November 2016

(Modische Seiten) Freya's Look mit Moon Fashion Child und Marco Tozzi aus "Mirror"

Wer aktuell im Sci-Fi-Genre stöbert, stößt immer öfters auf Bücher mit dem Thema Künstliche Intelligenz. Das ist nichts Neues, aber es rückt dank selbstlernender Computer immer näher an die Realität.
Und auch „Mirror“ von Karl Olsberg beschäftigt sich mit der Frage, ob mal ein System erschaffen darf, das klüger ist, als man selbst.
In seiner düsteren Zukunftsvision muss die Protagonistin Freya erkennen, dass ihr Mirror, ein Gerät ähnlich wie Google Glasses, sich seltsam verhält. Hin und wieder scheint es eigene Entscheidungen zu treffen und da die halbe Welt über die Brillen vernetzt ist, weiß das System auch sets Bescheid und ist gar nicht erfreut darüber, dass die Journalistin anfängt fragen zu stellen. Und auch viele ihrer Mitmenschen sind mittlerweile so abhängig von dem Gerät, dass sie gar nichts negatives hören möchten.
In „Mirror“ wird Freya als Protagonistin genannt, dabei hatte ich eher das Gefühl, dass alle Charaktere gleich viel Raum in der Geschichte bekamen. Neben Freya merkt nämlich zum Beispiel auch der Systementwickler Carl, dass etwas schief läuft und wir erleben den ein oder anderen, der vollkommen abhängig von "der Stimme in seinem Ohr" wird. Trübe Aussichten. Nicht nur für die Helden der Story, auch für unsere Bilder, denn es regnet seit Tagen. Aber bleiben wir bei Freya. Wie ich sie mir vorstelle, erfahrt ihr heute.

Sonntag, 6. November 2016

(Auslosung) Sky du Mont – Stehe ich schon unter Denkmalschutz?


So, die Würfel sind gefallen: Sky du Monts Buch, "Stehe ich schon unter Denkmalschutz?" geht an …
… Karin!

Du haste eine Mail von mir und viel Spaß mit dem Buch.

(Filmrezension) Ein ganzes halbes Jahr


Titel: Ein ganzes halbes Jahr
Anzahl Discs: 1
Medium: Blu-Ray
Studio: Warner Home Video
Spielzeit: 110 Min.
Erscheinungstermin: 3.11.2016
Rezensionsexemplar: Ja
Freigegeben ab: 12

Warum wollte ich den Film sehen?
Das Buch hatte ich abgebrochen, aber der Trailer vom Film gefiel mir.

Samstag, 5. November 2016

(Rezension/Buchvorstellung) Hohlspiegel – Neue beste Fundstücke von Spiegel-Verlag



Titel: Hohlspiegel
Autor: Spiegel-Verlag
Seiten: 160
Erscheinungstermin: 10.12.2012
Verlag: Heyne Verlag
Originalversion: Ja
Originaltitel: Hohlspiegel
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Immer beruhigend, dass andere auch Fehler machen.

Freitag, 4. November 2016

(Filmkritik) Die Insel der besonderen Kinder

Gestern habe ich ihn auch endlich gesehen: Das düsterste Märchen, das zur Zeit im Kino läuft. Und dabei ging es gar nicht gut los, denn meine ersten Kinokarten für "Die Insel der besonderen Kinder" sind leider mit der üblichen Werbung aus dem Postkasten im Müll gelandet – dazu gibt es auch kein Kommentar mehr von mir …
Aber es hat dann doch noch geklappt.

Inhalt:
Der Junge Jacob hat von seinem geliebten Großvater Abe schon Geschichten von der Insel der besonderen Kinder bzw. dem Institut von Miss Peregrine gehört. Jacob gelingt es, in die Zeitschlaufe von 1943 zu gelangen, wo Miss Peregrine und ihre speziellen Schützlinge bereits auf ihn warten. Denn auch Jacob hat besondere Fähigkeiten, mit denen er ihnen im Kampf gegen Bösewicht Barron beistehen kann. Insbesondere die hübsche Emma, die unter Wasser atmen kann und abhebt, wenn sie ihre schweren Schuhe nicht auf der Erde halten, hat es ihm angetan. (Kinopolos)

Donnerstag, 3. November 2016

(Buchvorstellung) Die Akte Harlekin von Thomas Vaucher



Titel: Die Akte Harlekin
Autor: Thomas Vaucher
Seiten: 352
Erscheinungstermin: 17.08.2016
Verlag: Riverfield Verlag
Originalversion: Ja
Originaltitel: Die Akte Harlekin
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Empfehlung vom Verlag.

Mittwoch, 2. November 2016

(Gewinnspiel) Carelux & Eleganto – Badezusatz, Duschgel und Geschenkset

Ich finde die Produkte aus dem heutigen Badewannenleser-Post wirklich super, weshalb ich mich freue, dass ich ein Gewinnspiel für euch organisieren darf.

Zu gewinnen gibt es:
1. Preis:
Prija Haut- und Haarshampoo und Cremebad je 380 ml

2. Preis:
Kleine Box mit Prija Produkten - 4 x kleine Flasche Prija, Seifen und Tütchen (lasst euch überraschen)

Um in den Lostopf zu hüpfen, hinterlasst mir einfach bis zum 16. November 2016 einen lieben Kommentar da. Ein zweites Los bekommt ihr, wenn ihr den Gewinnspielbeitrag auch auf Facebook
likes und kommentiert.

Viel Glück!

Teilnehmen können Leser aus Deutschland.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Der Einsendeschluss ist der 16.11.2016 um 23:59

(Badewannenleser) Carelux & Eleganto

Ich hatte lange keinen Badewannenleser-Post mehr. Dabei ist das kalte Wetter vor der Haustür doch perfekt dafür. Und ich habe wieder eine ganze Menge an Thrillern auf dem Nachttisch – vielversprühende Kombi. Habt ihr schon "Mirror" von Karl Olsberg gelesen? Bis jetzt gefällt es mir gut, mal sehen, wie sich die Geschichte um Freya entwickelt. Es geht mal wieder um den technischen Fortschritt und ab wann es gefährlich wird. Also bei der Spannung durchaus ein Grund, das Buch nicht so schnell aus der Hand zu legen. Mit im Gepäck habe ich heute eine Riesenauswahl von Carelux & Eleganto. Und ein Gewinnspiel hänge ich heute Mittag auch noch dran.
Es handelt sich um vegane zertifizierte Pflanzen-Kosmetik.

Dienstag, 1. November 2016

(Buchvorstellung/Rezension) Fuck the Föhnfrisur von Meike Frei



Titel: Fuck the Föhnfrisur
Autor: Meike Frei
Seiten: 416
Erscheinungstermin: 18.04.2016
Verlag: blanvalet
Originalversion: Ja
Originaltitel: Fuck the Föhnfrisur
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Der Titel und Klappentext.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...