Donnerstag, 12. Januar 2017

(Buchvorstellung/Rezension) Talon - Drachennacht von Julie Kagawa



Titel: Talon - Drachennacht
Autor: Julie Kagawa
Seiten: 480
Erscheinungstermin: 31.10.2016
Verlag: Heyne
Originalversion: Nein
Originaltitel: Soldier
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Eine meiner Highlight-Reihen aus dem letzten Jahr.


Inhalt:
Auch wenn ihr dadurch größte Gefahr droht, hat sich das Drachenmädchen Ember endgültig von der mächtigen Organisation Talon losgesagt. Nun hat sie auch noch ihren wichtigsten Verbündeten verloren: Garret, den Georgsritter, der ihr Feind sein sollte, der sie aber liebt. Obwohl Ember tief für ihn empfindet, hat sie ihn doch von sich gestoßen. Zutiefst verletzt, reist Garret nach London. Dort entdeckt er ein schreckliches Geheimnis über den Georgsorden. Ein Geheimnis, das sie alle, Ritter wie Drachen, ins Verderben reißen könnte. Und er erfährt, dass Ember dabei ist, in eine tödliche Falle zu laufen. Er muss zurück zu ihr … (Klappentext, Amazon)


Schreibstil & Charaktere:
Ember, Garret, Riley, Wes und Co. sind zurück (hat ja auch lang genug gedauert). Da die Autorin wie immer einen tollen und flotten Schreibstil an den Tag gelegt hat, war das Buch in meinen Augen auch viel zu schnell wieder ausgelesen. 500 Seiten fühlen sich selten nach so wenig an. Trotzdem will ich gar nicht so viel erzählen, da das die ganze Story und auch die Vorgänger spoilern würde. Aber das ist ja mein typisches Problem bei Reihen. Nur so viel: Es gibt einen neuen Charakter und Garret-Fans können sich auf ein paar weitere Infos zu ihm freuen. Durch die unterschiedlichen Perspektiven ist der Leser auch wieder mitten drin. Mir fiel es sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Hoffentlich kommt bald die Fortsetzung.

Stuck in my Head:
»Innerhalb eines Wimpernschlages konnte einem jeder genommen werden.« (Seite 356)

Tops & Flops:
Nichts zu meckern, außer: Musste der Cliff-Hanger sein?! Das ist einfach nur fies.


Fazit:
Fantasyfans, die die Talon-Reihe nicht kennen, sollten das dringend nachholen. Allerdings mit Band eins, denn die Bücher bauen aufeinander auf. Da das Ende dieses Mal aus einem richtig fiesen Cliff-Hanger besteht, warte ich nun sehnsüchtig auf den nächsten Band.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...