Freitag, 10. Februar 2017

(Buchvorstellung/Rezension) Angelfall - Tage der Dunkelheit von Susan Ee



Titel: Angelfall - Tage der Dunkelheit
Autor: Susan Ee
Seiten: 448
Erscheinungstermin: 09.01.2017
Verlag: Heyne
Originalversion: Nein
Originaltitel: World After
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Die Reihe gehört zu meinen Lieblingsbüchern.


Inhalt:
Kaum hat Penryn ihre kleine Schwester Paige aus dem Hauptquartier der Engel in San Francisco befreit, wird diese erneut entführt. Und so muss sich Penryn in den rauchenden Trümmern der Stadt erneut auf die Suche nach Paige machen. Dabei findet sie heraus, welch finstere Pläne die Engel wirklich verfolgen. Ihre letzte Hoffnung ist der gefallene Engel Raffe, der jedoch vor der schwierigsten Entscheidung seines Lebens steht: Soll er auf sein Herz hören und Penryn helfen, oder soll er versuchen, seine Flügel zurückzubekommen? (Klappentext, Amazon)


Schreibstil & Charaktere:
Raffe ist zurück. Oder auch nicht, denn Penryn schlägt sich alleine durch, da sie schon wieder auf der Suche nach ihrer Schwester ist. Währenddessen jagt Raffe Beliel, da er seine Flügel wiederhaben will. Damit wäre die Geschichte auch schon zusammengefasst. Der zweite Teil ist wie schon der Erste sehr spannend geschrieben, aber es passieren nicht viele Wendungen, die die Story vorantreiben. Allerdings erfährt Penryn, was mit ihrer Schwester passiert ist und auch, was Uriel wirklich vorhat. Somit schafft das Buch es, ein anständiges Tempo beizubehalten, auch wenn es die typischen Schwächen des mittleren Bandes einer Trilogie aufweist: Es arbeitet im Grunde nur auf das Finale hin.

Stuck in my Head:
»Eigentlich gehöre ich üblicherweise nicht zu den Mädchen, die sich wünschen, als Jungfrau in Nöten von einem tapferen Ritter gerettet zu werden, aber egal, wie unwahrscheinlich es auch ist, es wäre jetzt echt ein verdammt cooler Zeitpunkt für Raffe, einfach hier aufzutauchen und mit mir in den Himmel aufzusteigen. Aber es ist nicht Raffe. Es ist Beliel.« (Seite 334)

Tops & Flops:
Mal wieder packend geschrieben, auch wenn ich mir einen etwas stärkeren Plot gewünscht hätte.


Fazit:
Ich liebe die Reihe und meine Kritikpunkte sind Meckern auf hohem Niveau. Dennoch ist der zweite Band etwas schwächer als der Erste. Nun heißt es warten auf den dritten Teil. Ich freue mich schon riesig, auch wenn das heißt, dass Penryns und Raffes Abenteuer dann vorbei sein wird.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...