Freitag, 17. Februar 2017

(Neuzugänge) Von Prinzen, Arschlöchern und anderen Neuerscheinungen

Ich habe schon länger keine neuen Bücher mehr vorgestellt, also gibt es heute zumindest mal die von dieser Woche. Ganze vier neue Geschichten sind bei mir eingezogen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein modernes Märchen, ein "Hausfrauen(oder in dem Fall Hausmänner)porno", ein lustiges Sachbuch und ein Jugendbuch.
"Paper Princess" von Erin Watt wird ja aktuell stark beworben, weshalb ich es jetzt auch unbedingt lesen muss:

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

"Die Prinzen" von C.S Pascat ist keine unbekannte Geschichte für mich, steht doch der erste Band in meinem Regal. Gelesen und rezensiert ist er auch schon. Irgendwie kamen die Nachfolgebände dann nicht mehr als Print raus und ich war ziemlich enttäuscht darüber. Umso besser, dass jetzt alle drei Bücher in einem Sammelband erschienen sind. Er erste war nämlich richtig gut, trotz "Hausfrauenporno"-Touch. Wer Bücher von J.R Ward, Lara Adrian etc. mag, könnte hier richtig liegen, nur ohne den Fantasyanteil:

Eigentlich ist der Kriegerprinz Damen der rechtmäßige Erbe von Akielos, doch dann gerät er in Gefangenschaft und wird in die Sklaverei verkauft – ausgerechnet an Laurent, den Kronprinzen des verfeindeten Königreiches Vere. Laurent ist eitel, arrogant und grausam, und er steht für alles, was Damen hasst. Doch noch während er Fluchtpläne schmiedet, lernt Damen Laurent besser kennen, und schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger für ihn ist: seinen eigenen Thron zurückzugewinnen oder Laurents scheinbar so eiskaltes Herz zu erobern ...

"Woran erkennt man ein Arschloch?" von Monika Wittblum klang einfach so gut, dass es unbedingt einziehen musste:

Ein Kollege, der einem jeden Erfolg madig macht, eine Nachbarin, die unerwünschte Ratschläge über den Gartenzaun blafft, ein Chef, der sich keinen anzüglichen Kommentar verkneifen kann – es gibt unendlich viele Arschlöcher, man trifft sie überall, und jeder kennt mindestens eins. Jetzt gibt es Antworten auf die Fragen, die sich jedes Arschloch-Opfer zwangsläufig stellt: Was hat der für ein Problem? Und wie schaffe ich es, dass es nicht zu meinem Problem wird? Eine vergnügliche Menschenkunde, tiefe Einsichten und wirksame Gegenstrategien.

Zu guter Letzt konnte ich mich noch über Eleanor von Jason Gurley freuen. Über das Buch gehen die Meinungen ja auseinander, weshalb ich gespannt bin:

Das Leben der jungen Eleanor gerät völlig aus den Fugen, als ihre Zwillingsschwester Esme bei einem Autounfall stirbt: Der Vater verlässt die Familie, die Mutter ergibt sich dem Alkohol. Eines Tages tritt Eleanor in der Schule durch die Tür der Cafeteria und befindet sich plötzlich zu einer völlig anderen Zeit an einem völlig anderen Ort. Im Laufe der Jahre fällt Eleanor immer öfter aus der Zeit und kommt schließlich einem magischen Geheimnis auf die Spur – einem Geheimnis, das mit dem Tod ihrer Schwester zu tun hat …

Ist bei euch auch eines der Bücher eigezogen?

Kommentare:

  1. Ich liebe die Prinzen ♥ Hab alle drei Bände gelesen, Band 2 und 3 als Ebook und sie sind soo gut, vor allem der 3. :D hab den dritten auch als englisches Print hier und werde mir auch noch den Sammelband zulegen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich fand den ersten Band auch toll und freue mich auf die anderen beiden :)

      Löschen
  2. Ohhhh, die Prinzen fand ich auch toll! Hab aber leider nur die eBooks. Glaube, das Print muss auch noch einziehen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch froh über das Print :)

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...