Donnerstag, 9. Februar 2017

(Rezension/Buchvorstellung) Wem gehört die Welt? Die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus von Hans-Jürgen Jakobs



Titel: Wem gehört die Welt? Die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus
Autor: Hans-Jürgen Jakobs
Seiten: 680
Erscheinungstermin: 17.11.2016
Verlag: Albrecht Knaus Verlag
Originalversion: Ja
Originaltitel: Wem gehört die Welt? Die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Ich fand das Thema spannend.


Inhalt:
Der erste umfassende Report über die Machtverhältnisse im globalen Kapitalismus
Sie heißen Larry Fink, Stephen Schwarzman oder Abdullah bin Mohammed bin Saud Al-Thani. Mit ihren Billionen schweren Fonds legen Blackrock, Blackstone oder Qatar Investment mehr Geld an als Deutschland erwirtschaftet. Sie dominieren längst die zentralen Felder der Weltwirtschaft und konzentrieren Geld und Einfluss wie nie zuvor. Doch wer sie wirklich sind und welche Ziele sie verfolgen, wusste bisher niemand.
Die 200 mächtigsten Akteure des Weltfinanzwesens, die hier im Porträt vorgestellt werden, versammeln zusammen mehr als 40 Billionen US-Dollar – das sind 60 Prozent des Buttoinlandsprodukts der Welt oder fast das Dreifache der Wirtschaftsleistung der EU.
Das Gesamtbild dieses neuen Kapitalismus ist bedrohlich: Denn die nächste große Krise wird vom »grauen« Kapitalmarkt und den »Schattenbanken« ausgehen, die in der Gier nach Renditen ungeregelt und ungezügelt wachsen.
Mit über 50 Infografken und Tabellen. (Klappentext, Amazon)


Schreibstil und Verständlichkeit:
Erinnert ihr euch an das Gefühl, Schulbücher lesen zu müssen, die so gar nicht an euch gehen? So erging es mir mit Hans-Jürgen Jakobs Werk. Das Buch ist holprig und trocken geschrieben, die paar Infografiken, mit denen geworben wird, lockern das Ganze nicht wirklich auf. Wer das Buch durchblättert, wird alleine von der kleinen Schrift schon erschlagen. Es enthält sehr viele zusammengetragene Infos, wirklich aufgearbeitet ist es nicht.
Das ist sehr schade, denn das Thema ist hochspannend und hat mich wirklich interessiert.




Fazit:
Besser Finger weg. Das Buch ist alles andere als leicht zu lesen. Der Autor hat es leider nicht geschafft, aus diesem tollen Thema einen Report zu machen, den man gerne liest.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...