Freitag, 31. März 2017

(Buchvorstellung/Rezension) Die Prinzen von C.S Pacat



Titel: Die Prinzen
Autor: C.S Pacat
Seiten: 864
Erscheinungstermin: 13.02.2017
Verlag: Heyne
Originalversion: Nein
Originaltitel: The Captive Prince 
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Der erste Teil war genial, weshalb ich den Sammelband haben wollte.


Inhalt:
Eigentlich ist der Kriegerprinz Damen der rechtmäßige Erbe von Akielos, doch dann gerät er in Gefangenschaft und wird in die Sklaverei verkauft – ausgerechnet an Laurent, den Kronprinzen des verfeindeten Königreiches Vere. Laurent ist eitel, arrogant und grausam, und er steht für alles, was Damen hasst. Doch noch während er Fluchtpläne schmiedet, lernt Damen Laurent besser kennen, und schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger für ihn ist: seinen eigenen Thron zurückzugewinnen oder Laurents scheinbar so eiskaltes Herz zu erobern ... (Klappentext, Amazon)


Schreibstil & Charaktere:
Das ist so ein typisches Buch, das bei Besuch im Nachttisch verschwindet. Wobei ich damals, als ich den ersten Band las, eine kitschige Gay-Romance-Geschichte erwartete. Ich hätte nicht gedacht, dass das Buch so brutal und die Story so gut ist. Klischees sucht man vergebens, beide Hauptcharaktere haben ihren Reiz und sind gut ausgearbeitet.
Dazu kommt ein Schreibstil, der es unmöglich macht, das Buch aus der Hand zu legen. Als es dann hieß, dass die Folgebände nur als eBooks erscheinen werden, war ich sehr enttäuscht. Umso mehr freue ich mich, dass der Verlag sich umentschieden und einen Sammelband gedruckt hat. Hier lohnt es sich wirklich, alle drei Bücher in einem Rutsch zu lesen.

Tops & Flops:
Ganz ehrlich? Nichts zu meckern. Das Buch ist durchwegs spannend, allerdings sind die Sexszenen sehr explizit, das muss man mögen. Dafür hat mir der Humor unglaublich gut gefallen.


Fazit:
"Die Prinzen" von Pacat hat mich komplett überrascht und begeistert. Klischees gibt es keine, dafür ist das Buch voller Spannung (und teilweise brutal). Begeistert haben mich auch die Charaktere, die sehr glaubhaft dagestellt waren. Ich hatte es noch einmal von Anfang an gelesen und war mit den drei Bänden sehr schnell durch.

1 Kommentar:

  1. Hey Sonja! Das Buch hört sich wirklich gut an, ich das nächste mal in der Bibliothek danach Ausschau halten :)
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...