Samstag, 27. Mai 2017

(Buchvorstellung/Rezension) Woran erkennt man ein Arschloch? Monika Wittblum und Sandra Lüpkes



Titel: Woran erkennt man ein Arschloch?
Autor: Monika Wittblum und Sandra Lüpkes
Seiten: 224
Erscheinungstermin: 11.04.2016
Verlag: Heyne
Originalversion: Ja
Originaltitel: Woran erkennt man ein Arschloch?
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Kann man immer gebrauchen.


Inhalt:
Ein Kollege, der einem jeden Erfolg madig macht, eine Nachbarin, die unerwünschte Ratschläge über den Gartenzaun blafft, ein Chef, der sich keinen anzüglichen Kommentar verkneifen kann – es gibt unendlich viele Arschlöcher, man trifft sie überall, und jeder kennt mindestens eins. Jetzt gibt es Antworten auf die Fragen, die sich jedes Arschloch-Opfer zwangsläufig stellt: Was hat der für ein Problem? Und wie schaffe ich es, dass es nicht zu meinem Problem wird? Eine vergnügliche Menschenkunde, tiefe Einsichten und wirksame Gegenstrategien. (Klappentext, Amazon)


Schreibstil:
Jeder kennt sie: Diese Kollegen, bei denen man sich morgens auf dem Flur schon fragt, was jetzt wieder auf einen zukommt. Cholerische Anfälle oder nazistisches Vergalten von Vorgesetzten und Kollegen kann einen ganz schön aus der Fassung bringen. Die Autorinnen erklären sehr gut, warum sich jemand so verhält und wie man selbst gelassener wird.
Das Buch ist sehr locker geschrieben. Hin und wieder hätten die Lösungsansätze etwas besser ausgearbeitet werden können, aber die vielen Beispiele und "Geschichten", in denen die Persönlichkeitsstörungen erläutert werden, sind durchaus lesenswert.


Tops & Flops:
Sehr locker geschrieben, wissenschaftlich fundiert und gut unterteilt. Manchmal hätte ich mir ausgearbeitetere Lösungsansätze gewünscht. 


Fazit:
Ein Ratgeber, der alles andere als trocken daherkommt. Ehrlich gesagt war das Buch sehr unterhaltsam und ich hatte es an zwei Abenden nebenbei durchgelesen. Ich kann es also auf jeden Fall weiterempfehlen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...