Donnerstag, 7. September 2017

(Buchvorstellung) Moody Bitches: Die Wahrheit über die Pillen, die wir nehmen, den Schlaf, der uns fehlt, den Sex, den wir vermissen, und was uns wirklich verrückt macht von Julie Holland



Titel: Moody Bitches: Die Wahrheit über die Pillen, die wir nehmen, den Schlaf, der uns fehlt, den Sex, den wir vermissen, und was uns wirklich verrückt macht
Autor: Julie Holland
Seiten: 544
Erscheinungstermin: 9.05.2017
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
Originalversion: Nein
Originaltitel: Moody Bitches
Rezensionsexemplar: Ja

Was hat mich an dem Buch angezogen?
Der Titel klang sehr originell.


Inhalt:
Das ganzheitliche Standardwerk der New Yorker Kult-Psychologin
Liebe das Biest in dir mit allen seinen Launen! Das ist die zentrale Botschaft der Psychiaterin Julie Holland und ihres Handbuchs für Frauen am Rande des Nervenzusammenbruchs. Stimmungsschwankungen, Sexprobleme, Erschöpfung, Schlaflosigkeit: Frauen gelten als zickig und unberechenbar. Holland warnt Frauen davor, ihre vermeintlichen Defizite zu therapieren, um allzeit perfekt zu funktionieren - als Karrierefrau und Geliebte, als Mutter und Freundin. Im Gegenteil. Frauen können nur gesund und glücklich werden, wenn sie akzeptieren, dass diese in der weiblichen Körperchemie und im weiblichen Gehirn begründeten Schwankungen gut und sinnvoll sind. Die erfahrene Therapeutin rät dringend davon ab, durch Medikamente diese Aufs und Abs einzuebnen. Nur wenn Frauen ihre Emotionen - das heißt, die Moody Bitch in sich - pflegen und als Quelle ihrer besonderen Fähigkeiten erkennen, werden sie mit sich und ihrer Welt in Einklang leben können. (Klappentext, Amazon)

Schreibstil und Verständlichkeit:
Ich war eigentlich nur wegen des lustigen Covers neugierig auf das Buch. Es ist tatsächlich ein Sachbuch, aber so locker geschrieben, dass es Spaß macht.
Die Autorin ist Psychologin und spricht über die Ursachen von Stimmungsschwankungen, wie sich der Lebensstil, Medikamente, Nahrung etc. darauf auswirken und auch was Depressionen mit dem Hormonhaushalt zu tun haben.
Interessant fand ich auch ihre Rückschlüsse auf unseren modernen Lebensstil. Die Giftstoffe, die von der Umwelt aufgenommen werden, gelangen ja in den Körper und beeinflussen dadurch unsere Stimmung.
Durchaus eine Leseempfehlung. Auch wenn das Buch sehr dick erschient, lasst euch davon nicht abschrecken. Ich fand, dass es sich sehr gut nebenbei lesen lässt.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...